Aktuelle Zeit: Freitag 13. Dezember 2019, 11:42

Massenpanik! 10 Tote in Duisburg


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 640

Massenpanik! 10 Tote in Duisburg

Beitragvon Barschkönig » Samstag 24. Juli 2010, 17:26

Duisburg –

Es sollte ein Fest der Freude werden, ein Riesenparty. Es wurde eine Katastrophe!

Bei der Loveparade in Duisburg hat es einen dramatischen Zwischenfall gegeben Mindestens zehn Menschen starben, 15 weitere wurden verletzt.

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, kam es im Bereich des Veranstaltungsgeländes zu einer Massenpanik in einem Tunnel.

Dabei wurden nach bisherigen Erkenntnissen zehn Menschen getötet. Zehn weitere Personen mussten von Rettungskräften wiederbelebt werden. Weitere 15 Menschen wurden verletzt.

Das Problem: Auf der Love Parade feiern aktuell Hunderttausende, womöglich über eine Million Menschen. Die allermeisten wissen nichts von dem Unglück - sie feiern einfach weiter. Nun versuchen die Veranstalter, das ganze Event abzubrechen, ohne dass eine noch größere Panik ausbricht. Noch immer dröhnen die Techno-Beats aus den Boxen.

Das Gelände der Love Parade ist übervoll, wurde am Nachmittag schon für neue Besucher geschlossen. Zwischendurch wurde sogar der Bahnverkehr zum Veranstaltungsgelände eingestellt, weil Teilnehmer auf den Bahngleisen zu Fuß unterwegs waren.
Bild




Ich brauche keinen Sex,daß Leben fickt mich jeden Tag!!!
Benutzeravatar
Barschkönig
Rheinangelnpur Team
Rheinangelnpur Team
 
Beiträge: 679
Registriert: 07.2009
Wohnort: Kölle
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Rutenfreund » Samstag 24. Juli 2010, 18:06

a17
Nun was soll man dazu sagen..bzw. anmerken ??
Tatsache ist doch das allgemein bekannt ist, das ei Massenaufläufen immer viel geschehen kann.
Ein Sprichwort sagt: Wer sich in Gefahr begibt...kommt darin um
Es ist Tragisch und stimmt nachdenklich...aber die Party geht ja a4
mit der Begründung nicht noch mehr Histery auszulösen
Lieber zusammen Fischen....statt allein zu Sitzen !!!! Die Hoffnung auf Big/Fisch stirbt zuletzt.
Benutzeravatar
Rutenfreund
Rheinspezialist
Rheinspezialist
 
Beiträge: 346
Registriert: 06.2007
Wohnort: Köln
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Barschkönig » Samstag 24. Juli 2010, 19:50

„Da ging es doch nur ums Geldmachen“

Loveparade-Gründer Dr. Motte wirft den Veranstaltern in Duisburg einen schweren Management-Fehler vorgeworfen. „Die Veranstalter sind schuld.“ Es sei ein Skandal, die Menschen nur durch einen einzigen Zugang auf das Gelände am alten Güterbahnhof zu lassen. Dr. Motte warf den Veranstaltern „reine Profitgier“ vor. „Da ging es doch nur ums Geldmachen. Die Veranstalter haben nicht das geringste Verantwortungsgefühl für die Menschen gezeigt.“
Bild




Ich brauche keinen Sex,daß Leben fickt mich jeden Tag!!!
Benutzeravatar
Barschkönig
Rheinangelnpur Team
Rheinangelnpur Team
 
Beiträge: 679
Registriert: 07.2009
Wohnort: Kölle
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Nordlichtfischer123 » Samstag 24. Juli 2010, 22:37

a17
Denke auch das,das alles mit Profitgier zu tun hatte.
Wie kann man auf einem Gelände was ca 500000 Menschen Platz bietet,sowas veranstalten,wo man doch weiss das gerade bei der Loveparade Minimum 1000000 Menschen kommen.Unverständlich.
Mittlerweile sind es 15 Tote,45 Schwerverletzte und 100 Verletzte.
Scheiss Geldgeier.
1s4
Der Bremer der nach Bedburg zog....

Bild

Bild
Benutzeravatar
Nordlichtfischer123
Rheinangelnpur Team
Rheinangelnpur Team
 
Beiträge: 1400
Registriert: 01.2008
Wohnort: Bedburg
Geschlecht: nicht angegeben


cron