Aktuelle Zeit: Freitag 6. Dezember 2019, 16:50

Fischattacke auf Mädchen


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 699

Fischattacke auf Mädchen

Beitragvon Barschkönig » Samstag 25. August 2012, 12:54

Fischattacke auf Mädchen im Badesee
Riesenwels greift 14-Jährige beim Schwimmen an.

Es passierte in einem ganz normalen Badesee in Niederösterreich: Die Schülerin Franziska Steiner wurde plötzlich von einem Riesenfisch am Bein gepackt und unter Wasser gezogen. Ihr Vater will den Angreifer aus der Tiefe nun jagen.
Ein Wels hat ein Mädchen in einem Badesee in Niederösterreich angegriffen. Die 14 Jahre alte Franziska Steiner schwamm vor wenigen Tagen im Felser See bei Thürnthal, als der Wels sie am Unterschenkel packte und in die Tiefe zu ziehen versuchte. „Zum Glück konnte sie sich irgendwie frei strampeln“, sagt der Vater des Mädchens, Helmut Steiner, zu FOCUS Online.
Franziska befand sich bei der Attacke mitten auf dem See und musste erst noch etwa 150 Meter zum Ufer schwimmen. Dort alarmierte sie ihren Vater, der zur gleichen Zeit einen Triathlon auf dem See fotografierte.

Bürstenzähne hinterließen Schürfwunden
Ein Notarzt versorgte die Bisswunden. Das Mädchen hat bei dem Angriff keine schwerwiegenden Verletzungen erlitten, doch hatte ihr der Wels mit seinen Bürstenzähnen schmerzhafte Schürfwunden zugefügt
Bild
Der Wels ist vermutlich gut zwei Meter lang

„Das ist die Angriffstaktik des Wels: Er saugt einen mit seinem riesigen Maul an und versucht sein Opfer dann nach unten zu ziehen“, erklärt Vater Helmut Steiner, der selbst angelt. Die Breite des Maulabdrucks des Wallers lässt auf einen etwa zwei Meter langen Fisch schließen, wie das Angler-Magazin „Fisch und Fang“ berichtet. Möglicherweise hat sich der Riesenwels bei der Brutpflege von der Schwimmerin gestört gefühlt, vermutet das Magazin. In seltenen Fällen könne es dann zu einem Angriff auf Menschen kommen.

Helmut Steiner will nun zusammen mit weiteren Anglern den Fisch erlegen. Er nennt den Waller nur noch das „Viech“. Heute Abend eröffnet er die Jagd auf den Wels. „Meine Tochter ist schon größer und konnte sich verteidigen, aber wenn ein solches Tier ein kleines Kind angreift, hat es keine Chance. Diese Riesenviecher müssen raus.“ Für seine Tochter ist der Badespaß erst einmal vorbei. „Ihr geht es zwar körperlich wieder gut, aber der Schock sitzt tief“, so Helmut Steiner.
Bild




Ich brauche keinen Sex,daß Leben fickt mich jeden Tag!!!
Benutzeravatar
Barschkönig
Rheinangelnpur Team
Rheinangelnpur Team
 
Beiträge: 679
Registriert: 07.2009
Wohnort: Kölle
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon welssucher » Sonntag 26. August 2012, 18:13

Ein Badesee ist halt kein Schwimmbad....und nun muß soll der Waller sterben,weil jemand in sein Wohnzimmer geschwommen ist.
Ist doch kein großer Weißer a3

Ich würde mir die Wunde einrahmen lassen a7 würde mich dann Welsfinder nennen
welssucher
Boardprofi
Boardprofi
 
Beiträge: 419
Registriert: 08.2010
Wohnort: wesseling
Geschlecht: nicht angegeben


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

fischattacke auf 14 jährige
cron