Aktuelle Zeit: Freitag 23. Oktober 2020, 10:44

Lockstoffe


AbonnentenAbonnenten: 4
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3836

Beitragvon Bream_Ol » Mittwoch 28. April 2010, 16:37

Lass Dir nix einreden...... Mach Deine eigenen Erfahrungen.... a3

Der Welsgeier ist halt nun mal ein Gnaddelpott mit etwas eigenen Ansichten und sturköpfig wie ein Maultier.... a10

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung als ehemaliger Wettkampfstipper sagen, das die Lockstoffe sehr wohl ihre Wirkung haben, allerdings ist das eine mehr oder weniger Wissenschaft für sich.

Allerdings eine Wirkung haben die alle....... sie gehen an den Geldbeutel a16
Essen, Schlafen, Fischen, sonst noch was ??

Bild
Benutzeravatar
Bream_Ol
Rheinkenner
Rheinkenner
 
Beiträge: 218
Registriert: 11.2008
Wohnort: 51107 Köln Rath/Heumar
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon wacko » Mittwoch 28. April 2010, 21:31

Hey man kann Welse sehr wohl mit Teig fangen. Pellets und Boilies gehn auch... mit Fischgeschmack kann man sicher auch Barsche zocken a3
Angeln ist die am schönste "vergeudete" Zeit!

Bild
Benutzeravatar
wacko
Rheinangelnpur Team
Rheinangelnpur Team
 
Beiträge: 1157
Registriert: 11.2007
Wohnort: Tübingen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Welsgeier » Mittwoch 28. April 2010, 22:33

man kann auch gummibärchen, alufolie, zigarettenfilter, mandarinenschale, bananenstückchen usw als köder nehmen. auf alles was ich hier genannt habe wurden schonmal fische gefangen. die frage ist welchen vorteil bietet es gegenüber maden würmern und köfis? wacko mit dem wels und teig stimmt das ist dann aber auf fischmehlbasis und nicht so hokuspokus vanille zeug. ob das vorteile gegenüber würmern und köfis auf wels bringt ist eine andere frage. man kann auch gut kleine und mittlere welse mit maden fangen indem man einen relativ grossen haken mit maden vollmacht in der grösse einer dicken weintraube. ich nehme pflanzliche köder eigentlich nie. nur auf fische wie goldstriemen verwende ich brot weil es reine pflanzenfresser sind. bream ol mit den stipp lockstoffen ist so eine sache. woher willst du mit sicherheit sagen das es daran lag? ich behaupte paniermehl mit ordentlich pinkies oder mückenlarven drin ist viel besser als alles lockzeug was es gibt ohne lebendfutter drin. mit maden und würmern und köfis in verschiedenen grössen kann man alle deutschen süsswasserfische sehr gut fangen. ich vergeude keine minute angelzeit indem ich auf einen hokus pokus köder hoffe der keinen vorteil bietet. und wenn jemand sagt schau her mit teig gefangen dann hätte der fisch auch genau so auf maden gebissen also was soll der käse wir sind doch erwachsene ernsthafte menschen und keine werbungsgläubigen konsumenten die sich jeden quatsch andrehen lassen oder?
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Welsgeier
Rheinangelnpur Team
Rheinangelnpur Team
 
Beiträge: 1263
Registriert: 07.2008
Wohnort: Bergheim
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Bream_Ol » Mittwoch 28. April 2010, 22:39

Ja.... Ja..... Du musst es ja wissen...... a10


BTW: Nimm mal den Löffel aus dem Mund........ bist schon weise genug..... a7 a7 a7
Essen, Schlafen, Fischen, sonst noch was ??

Bild
Benutzeravatar
Bream_Ol
Rheinkenner
Rheinkenner
 
Beiträge: 218
Registriert: 11.2008
Wohnort: 51107 Köln Rath/Heumar
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon wacko » Mittwoch 28. April 2010, 22:47

vorteil beim angeln mit teig auf wels sehe ich eher nicht. wenn man aber boilies und pellets nimmt sind die weitaus besser als wurm. man geht zum einen nicht das risiko ein dass sie durch weißfische abgefressen werden und zum anderen halten die ewig am haken und man kann damit auch anfüttern.
brot nehm ich sehr gern an stellen wo viele enten gefüttert werden... an solchen stellen fängt man sogar forellen mit brot (u. alle weißfische bis hin zum karpfen).
bei uns am neckar ziehen maden fast garnicht... brot wird aber nie unangetastet gelassen.... eben weil damit hier viel gefüttert wird ;)
Angeln ist die am schönste "vergeudete" Zeit!

Bild
Benutzeravatar
wacko
Rheinangelnpur Team
Rheinangelnpur Team
 
Beiträge: 1157
Registriert: 11.2007
Wohnort: Tübingen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Dennis » Donnerstag 29. April 2010, 00:23

So jetzt muss ich doch nochmal einhaken a7

Also erstmal Lockstoffe funktionieren!auf welche weise ist erstmal Wurst weil es kommti mmer darauf an was der Angler erreichen will!

1.Lockstoffe werden genommen um einen Köder attraktiver zu machen oder um

2.Ihn von den anderen Ködern/Futter abzuheben

3.Um überangelten Fischen einen neuen Reiz bzw entwas zu bieten was sie noch nicht kennen und so seinen fangerfolg steigern

4. um satte Fische durch einen anderen reiz doch noch zum biss zu verleiten

Das ist erstmal Fakt und da kann keiner dran Rütteln!!

Zum anderen hat das Thema nix damit zu tun ob eine Banane oder ein Boilie besser fängt nur mal so nebenbei!

Ob ein Lockstoff fängt oder nicht kommt auf Gewässer,auf den zu beangelnden Fisch und auf den Angeldruck an

Lockstoffe bringen es erst richtig wenn man ein Gewässer kennt und das beisverhalten der Fisch kennt weil man so einschätzen kann wann welcher Lockstoff fangen könnte (Anderes Wetter/Jahreszeit/Temperatur )

Aber das wichtigste ist weniger Lockstoff ist mehr!Immer sehr sehr wenig nehmen den zuviel und das gegenteil passiert es kann die Fische verscheuchen!
Angeln ist Geil!!!!!!!!!!!!


Bild
Benutzeravatar
Dennis
Rheinangelnpur Team
Rheinangelnpur Team
 
Beiträge: 1757
Registriert: 07.2007
Wohnort: Leverkusen,Rheindorf
Geschlecht: männlich

Beitragvon Welsgeier » Donnerstag 29. April 2010, 16:57

gibt auch leute die glauben an die bibel und behaupten die evolutionslehre hat der teufel erfunden a4
bream ol wie du wettkampfmässig köderfische mit lockstoffen gestippt hast ist mir latte. gibt auch leute die machen taubenscheisse ins futter (wirklich wahr) kann ich dich demnächst auf der domplatte beim taubenscheisse sammeln treffen? es gibt übrigens angler die sind erfahrener als wir alle und die lockstoffe für unsinnig halten. damit wir uns nicht falsch verstehen unter lockstoffen verstehe ich künstliches zeug was nicht natürlich von fischen gefressen wird und nicht zb wurmsaft oder fischblut usw. was du ansprichst wacko das ist der effekt das pellets usw selektiver sind. auf keinen fall werden pellets lieber von welsen gefressen als würmer.
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Welsgeier
Rheinangelnpur Team
Rheinangelnpur Team
 
Beiträge: 1263
Registriert: 07.2008
Wohnort: Bergheim
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon wacko » Donnerstag 29. April 2010, 23:03

haste mal einen gefragt?
Angeln ist die am schönste "vergeudete" Zeit!

Bild
Benutzeravatar
wacko
Rheinangelnpur Team
Rheinangelnpur Team
 
Beiträge: 1157
Registriert: 11.2007
Wohnort: Tübingen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Welsgeier » Freitag 30. April 2010, 01:49

ich leite es daraus ab das ich schon viele damit gefangen hab. wir könnten aber mal den wels bei michel im aquarium mit beidem gleichzeitig füttern und ihn dann quasi fragen wenn du magst. ich vermute er hat nichts dagegen. wenn du keine lust hast herzukommen kann ich das als filmchen machen, wels geschmackstest a4
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Welsgeier
Rheinangelnpur Team
Rheinangelnpur Team
 
Beiträge: 1263
Registriert: 07.2008
Wohnort: Bergheim
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon wacko » Freitag 30. April 2010, 07:44

gerne a1

würde mich schon mal interessieren.

hast du schonmal mit pellets auf wels gefischt?
Angeln ist die am schönste "vergeudete" Zeit!

Bild
Benutzeravatar
wacko
Rheinangelnpur Team
Rheinangelnpur Team
 
Beiträge: 1157
Registriert: 11.2007
Wohnort: Tübingen
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

lockstoffe ekelhaft gnaddelpott
cron