Seite 1 von 1

Rotaugen räuchern!

BeitragVerfasst: Donnerstag 24. März 2011, 14:08
von shivasmoon
a17 ....da immerwieder Fragen zu meinen geräucherten Rotaugen kommen, habe ich mich entschlossen hier mal die Zubereitung zu erklären!

Rotaugen ausnehmen, entschuppen und saubermachen. Danach eine Stange Lauch, eine Zwiebel und ca. 3 Knoblauchzehen kleinschneiden und in einen verschließbaren Behälter geben. Die Fische in Stücke schneiden und mit WENIG..Salz, Wacholder, Kümmel einreiben und mit in den verschließbaren Behälter geben und mit dem Gemüse gut durchmischen. Danach für mindestens 4-5 Stunden verschlossen in den Kühlschrank geben.

Später Fische raus, abspülen, abtupfen, ca. eine Stunde Lufttrocknen und ab in den Räucherofen!!!!

Guten Appetit!!!

P.S.: Übrigens kann man sie nach der Kühlschrankaufbewahrung auch herrvoragend braten....im Ei wälzen, Paniermehl drüber und im heissem Öl mit einem Zweig Thymian!!!

BeitragVerfasst: Samstag 26. März 2011, 16:48
von Bassking
Hört sich lecker an ! a4

Was passiert mit den feinen Gräten nach dem räuchern?

Rotauge und auch Hasel schmecken gebraten verdammt lecker - aber immer diese verdammten Gräten a12

P.S: ein knuspriges Rotauge kann geschmacklich mit Zander,Barsch und forelle mithalten- meiner Meinung nach .

Bassking

BeitragVerfasst: Samstag 26. März 2011, 20:16
von Tapsimy
a15 das sind ja mal leggere Rezepte a16

BeitragVerfasst: Sonntag 27. März 2011, 00:03
von aallecktzander
a17
ja das kann sein !
ich kenne diese sachen nur gebraten und in essigsud eingelegt ,in der art Bratheering.
schmeckt ober lecker und die sache mit den gräten,hat sich auch erledigt

gruss ...
kalle a5

BeitragVerfasst: Montag 28. März 2011, 05:41
von Welsgeier
geschmacklich glaube ich das es lecker ist aber die gräten popeln pfui